Der Mythos Lossless Audio: Verlustfreie Musik klingt nicht besser als MP3

S

Sunny

Guest
Alte Schallplatten und Kopfhörer auf einem Tisch

Die Wahrheit über den Mythos Lossless Audio: Gibt es für den durchschnittlichen Hörer einen Unterschied zwischen verlustfreier Musik und MP3?

8417cd089a4e441aa16e36477a8f233d


Audiophile behaupten gerne, dass verlustfreie Musik besser klingt als das gängige MP3-Format. Doch wie sieht die Realität aus? Hören die meisten Menschen überhaupt einen Unterschied? Wir gehen dem Mythos Lossless Audio auf den Grund.

Mythos Lossless Audio: Die Illusion verlustfreier Musik​

Mp3 Download Symbol

Stell dir vor, du sitzt gemütlich in deinem Zimmer und hörst deine Lieblingsmusik. Du willst nicht, dass die Qualität durch komprimierte MP3-Dateien beeinträchtigt wird, oder? Unternehmen wie Apple, Amazon und Tidal versprechen „verlustfreies Audio“, das angeblich den Originalsound aus dem Studio einfängt. Aber ist das wirklich so?

Ein Test von Gizmodo aus dem Jahr 2014, bei dem Leser verlustfreies Audio von MP3-Dateien unterscheiden sollten, brachte ein ernüchterndes Ergebnis. Die meisten Teilnehmer konnten keinen signifikanten Unterschied feststellen. Entgegen dem Glauben vieler Audiophiler scheint der Klangunterschied für den durchschnittlichen Hörer minimal zu sein.

Dateigröße vs. Klangqualität​


Der Hauptunterschied zwischen verlustfreiem Audio und MP3 liegt in der Dateigröße. Lossless Audio Formate wie WAV behalten alle Details der Originalspur bei, was zu großen Dateien führt. MP3 hingegen komprimiert diese Daten, indem unwichtige Elemente entfernt werden. Theoretisch sollten diese Unterschiede für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar sein.

Tony Churnside, Experte für Audioproduktion, erklärt, dass Toningenieure hart daran arbeiten, MP3-Dateien klanglich mit den Originaldateien zu vergleichen. Sie verwenden hochwertige Audioformate, die für die meisten Zuhörer keinen hörbaren Qualitätsverlust bedeuten. Dies berichtet Gizmodo in einem aktuellen Artikel.

Der Goldstandard des Hörens und die Wurzeln des Mythos​


Obwohl Lossless Audio für die meisten Hörer unwichtig ist, bleibt es ein Maßstab für höchste Klangqualität. Unternehmen wie Spotify haben in der Vergangenheit verlustfreies Streaming versprochen, aber nicht realisiert. Es scheint, dass der praktische Nutzen für viele Nutzer nicht ausreicht, um den Aufwand zu rechtfertigen.

FLAC - Free Lossless Audio Codec
FLAC – Free Lossless Audio Codec

Die Vorstellung, dass MP3-Dateien von geringerer Qualität sind, beruht auf dem Konzept der Komprimierung. Da MP3-Dateien kleiner sind als ihre unkomprimierten Gegenstücke, wird angenommen, dass sie weniger Details enthalten. Technisch gesehen unterdrücken komprimierte Dateien jedoch Frequenzen, die für das menschliche Gehör kaum wahrnehmbar sind.

Unternehmen wie Apple und Amazon nutzen den Mythos des Lossless Audio, um ihre Produkte zu vermarkten. Aber auch verlustfreie Formate wie ALAC oder FLAC sind komprimiert und bieten für den durchschnittlichen Hörer keine erkennbaren Vorteile gegenüber MP3.

Der Mythos Lossless Audio: Ohne Hype zum Hörgenuss​


Am Ende des Tages geht es darum, Musik zu genießen. Ob man Lossless Audio bevorzugt oder nicht, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Anstatt jedoch dem Hype zu verfallen, sollten wir uns auf einfache Verbesserungen wie hochwertige Kopfhörer und eine ruhige Umgebung konzentrieren, um das Hörerlebnis zu maximieren. Schließlich geht es darum, Musik zu fühlen und nicht nur zu hören!

Was meint ihr dazu? Hinterlasst uns eure Meinung hier bei uns im Forum.

Tarnkappe.info

Der Artikel Der Mythos Lossless Audio: Verlustfreie Musik klingt nicht besser als MP3 erschien zuerst auf Tarnkappe.info

Lese weiter....
 

Über TV-Base.com

  • Willkommen bei TV-Base.com, dem Zentrum für Cardsharing und IPTV-Enthusiasten. Hier verbindet Leidenschaft für digitales Fernsehen Mitglieder aus aller Welt. Unser Forum bietet eine Plattform für Austausch, Wissen und Innovation. Egal ob Anfänger oder Experte, hier findet jeder Unterstützung und Inspiration. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei und erkunden Sie die Zukunft des Fernsehens mit uns.

Quick Navigation

User Menu