Vodafone....eine unendliche Geschichte...

JimBeam

Member
5 Feb 2024
113
15
18
Ich hatte ja in der Vergangenheit schon einige Horror Geschichten über Vodafone gelesen.
Eigentlich wollte ich aufgrund dieser Geschichten niemanden von Vodafone in mein Haus lassen geschweige denn einen Vertrag mit Vodafone machen.

Ich war ja auch eigentlich mit meinem bisherigen Anbieter zufrieden, aber die Versuchung mehr wie 100 Mbits im Download mit Kabel zu bekommen, war denn noch größer.
Und da Vodafone ja kostenfreies Internet anbietet, so lange, wie der alte Vertrag noch gültig ist und ich noch zwölf Monate im alten Vertrag hänge, habe ich mir gedacht zwölf Monate umsonst bei Vodafone wäre doch schon mal etwas. Zumal hier von Verifox eine Vermittlungsgebühr von 450 € angeboten wurde. D.h. die zweiten zwölf Monate wären auch sehr günstig.

Gesagt getan, Antrag gestellt. Modem war auch am nächsten Tag da, angeschlossen, 10 Minuten warten, funktioniert.

Das Elend fing erst am nächsten Tag an. Als ich einen Anruf von Vodafone bekam, in der mir der Anrufer sagte, meine Leitung wäre nicht in Ordnung. Eigentlich empfand ich das nicht so, aber wenn man sich dann die Werte auf der FRITZ!Box angesehen hat, musste man feststellen, dass man hier tatsächlich arge Probleme hat, die einem aber so auf Anhieb nicht aufgefallen sind.

Gesagt getan. Am nächsten Tag kam sogar direkt ein Techniker. Der begab sich an die Leitung und hat mal hier alles durch gemessen und stellte fest, dass die alten Kabel im Haus wohl eine Einstrahlung von DVB-T oder dem Mobilfunk Anbieter von der Antenne des gegenüberliegenden Hauses hatte und daher die Störungen (Einstrahlungen) kamen.

Er ging wieder seines Weges, und es passierte erst mal nichts. Als ich mich dann entschloss von mir aus bei Vodafone anzurufen und fragte, was jetzt mit der Störung sei, schickt man mir man tatsächlich denselben Techniker wieder, der natürlich wieder das selbe Problem feststellte und von seiner Wege ging.

Den dritten Anruf bei Vodafone und meiner Frage, was jetzt mit meiner Leitung passiert, sagte man mir es müsste ein SOB erstellt werden. Also, dass ein Techniker zu mir kommt und ein neues Kabel verlegt. Und tatsächlich am nächsten Tag kam ein Techniker zu mir, der ein neues Kabel verlegen wollte. Allerdings fing jetzt der Witz an der Sache an. Der Techniker hatte nicht mal einen Zollstock in der Tasche. Er hatte keine Aufputzdose in der Tasche. Er hatte kein Befestigungsmaterial für das Kabel in meiner Wohnung in der Tasche, er hatte keinen Bohrer der lang genug war für die Wand, in der Tasche, einfach nichts was man zum Kabel verlegen so braucht.

Ich fragte ihn dann, wie er denn die Kabel in der Wohnung verlegen wollte, worauf er mir sagte, mit Heißkleber an den Fußleisten fest kleben. Da habe ich gesagt, haben Sie den Heißkleber dabei für das Kabel fest zu kleben? Daraufhin eher nein habe ich auch nicht und fragte mich, ob ich nicht eine Heißklebepistole hätte.

Dann lief er mit einem von mir geliehenen Zollstock durch das Haus und versucht herauszubekommen, wo das Loch gebohrt werden müsse, was man braucht, für das Kabel in den Keller zu legen. Ich erklärte ihm, dass der Nachbar unter mir das selbe Problem hatte und man dort auch ein Loch in der Wand gebohrt hätte und wie es ihn darauf hin, dass er einen langen Bohrer dafür bräuchte, weil mein Nachbar dies bereits auch bestätigt hatte. Ich ging mit ihm in den Keller und zeigte ihm den Luftschacht durch den die Kabel vom Nachbarn schon gelegt worden. Und er fing wieder an zu messen, rannte dreimal rauf und runter und ist zu keinem brauchbaren Ergebnis gekommen.

Ich hatte zu diesem Zeitpunkt schon einen dicken Hals. Wie kann man jemanden schicken, der nicht mal einen Zollstock in der Tasche hat um ein Kabel zu verlegen?
Der Techniker ist darauf hin, wieder von dannen gezogen.

Ich mit meinem dicken Hals wieder Vodafone angerufen und gesagt, ich bräuchte einen neuen Techniker-Termin das hätte nicht funktioniert. Man machte auch direkt einen neuen Termin mit mir und sagte, der Techniker wird sich bei Ihnen melden. Nach 1 Stunde rief der selbe Techniker wieder an, der 1 Tag vorher schon hier war und nichts erreicht hat.

Und auch in diesem Telefongespräch fragt er mich wieder, ob ich einen Bohrer hätte, ob ich eine Heißklebepistole hätte, ob ich irgendwelches Zeug hätte, was ich ja gar nicht haben muss, was er eigentlich immer im Auto haben sollte?
Was für Leute schickt Vodafone da? Der Techniker an sich war ein netter Kerl, und wir haben uns gut unterhalten aber dass er seine ganzen Sachen nicht dabei hatte, die er normalerweise dabei haben sollte, war ihm sichtlich peinlich. Aber das ist ja nicht mein Problem.

Heute habe ich dann wieder bei Vodafone angerufen und gesagt, dass sie mir einen Techniker schicken sollen, der auch Werkzeug dabei hätte ohne den anderen Techniker schlecht zu reden. Ich weiß nicht wie man solche Leute als Techniker, zur Kabelverlegung, rausschicken kann, wenn sie nicht mal das passende Werkzeug dafür im Auto haben.? Ich vergaß zu erwähnen, dass er tatsächlich eine Kabeltrommel dabei hatte. Aber mehr auch nicht.

Jetzt bin ich mal gespannt, was für ein Techniker mich als Nächstes anruft, um einen Termin zu machen und ob er alles dabei hat, was man braucht um ordentlich ein Kabel zu verlegen und anzuschließen. Ich werde im Vorfeld den Techniker fragen, ob er alles dabei hat. Wenn er mir auch wieder sagt er hat kein Bohrer keine Aufputzdose, kein Zollstock und was weiß ich alles was man braucht zum Verlegen eines Kabels, kann er direkt wieder nach Hause fahren und ich werde den Vertrag bei Vodafone wieder kündigen.

Ach ja, und die Hotline bei Vodafone ist auch der Kracher, aber das ist dann einen extra Beitrag wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Haha ja kann ich ein Lied von Singen. Ich brauchte knapp 2 Jahre weil der Straßenname nicht eingetragen war, ich musste Bilder schicken und den Eintrag vom Grundbuchamt. Dann bekam ich endlich einen Anschluss, der aber seit heute läuft ohne Probleme muss ich sagen. Aber Vodafone Kundencenter ist der Horror :ROFLMAO:
 
Ja, bei mir ist es auch so gewesen... Bin froh, gewechselt zu haben.
Man hört immer öfter, dass Vodafonekunden Probleme haben.
Es geht nichts über die 2 Kupferadern oder FTH!
 
Eine Chance gebe ich denen noch.....wenn der nächste "Techniker" auch wieder nicht die passenden Teile (Werkzeug) dabei hat, schicke ich alles wieder zurück....

Dann bleibe ich bei NetCologne und hoffe auf Glasfaser im 2ten Halbjahr....
 
Das Kabelnetz ist auch nicht für Internet gedacht. Das ist das Problem. Aufm Dorf am besten immer klassisches VDSL nehmen oder aber besser gleich Glasfaser.
 

Über TV-Base.com

  • Willkommen bei TV-Base.com, dem Zentrum für Cardsharing und IPTV-Enthusiasten. Hier verbindet Leidenschaft für digitales Fernsehen Mitglieder aus aller Welt. Unser Forum bietet eine Plattform für Austausch, Wissen und Innovation. Egal ob Anfänger oder Experte, hier findet jeder Unterstützung und Inspiration. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei und erkunden Sie die Zukunft des Fernsehens mit uns.

Quick Navigation

User Menu